transpaA15-006.jpg

Behutsame Einschulung in Klasse 5

Der Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule bringt für die Kinder viele Änderungen mit sich. Sie müssen sich an ein neues, größeres Gebäude gewöhnen, an neue Mitschüler und an neue Lehrerinnen und Lehrer. Handlungsroutinen und Abläufe, die den Kindern bislang vertraut waren, ändern sich und die Kinder müssen sich darauf in einer neuen Umgebung einstellen. Wir bieten eine Reihe von Hilfen, die es ihrem Kind ermöglichen, sich schnell an der neuen Schule einzuleben und wohl zu fühlen:

 

  • An einem Kennenlerntag vor den Sommerferien lernen die Kinder, die in eine Klasse gehen werden, ihre zukünftigen Mitschülerinnen und Mitschüler und die zukünftige Klassenleitung kennen.

 

  • Grundschulbesuch: Vor den Sommerferien besuchen die zukünftigen Klassenleitungen an den im Einzugsbereich liegenden Grundschulen die Kinder ihrer Klasse.

 

  • Zu Beginn des Schuljahres ermöglichen wir durch eine Einführungsveranstaltung, einen ökumenischen Gottesdienst, ein gemeinsames Klassenfrühstück und eine Schulrallye, bei der sich die Kinder mit dem Gebäude vertraut machen, einen behutsamen Einstieg.

 

  • Unsere Klassen werden von Klassenleiterteams geführt: Eine Lehrerin und eine Lehrer sind zusammen für eine Klasse verantwortlich. Sie stehen in regelmäßigem  Austausch mit den in der Klasse unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen.

 

  • Am GSG gibt es in der Klasse 5 keinen für alle verpflichtenden Nachmittagsunterricht (gemeint ist Unterricht nach der 6. Stunde)!

 

  • Jede Klasse hat im ersten Jahr zwei ausgebildete Klassenpaten, Schülerinnen & Schüler aus der Jahrgangsstufe 10, die den Kindern bei der ersten Orientierung helfen, ein offenes Ohr für Fragen und Sorgen haben und auch die Kennenlernfahrt mitgestalten und mit begleiten.

 

  • Kurz nach Beginn des Schuljahres fahren die 5. Klassen für drei Tage auf eine Kennenlernfahrt, wo der Grundstein für eine gute Klassengemeinschaft gelegt wird und die Kinder bei Spiel und Spaß vertrauter miteinander werden; ebenfalls wird dort der Grundstein für unsere Programme „Lernen lernen“ und „Soziales Lernen“ gelegt.

 

  • In der Klassenleiterstunde, die  wöchentlich in den 5. und 6. Klassen stattfindet*, werden die beiden Programme „Lernen lernen“ und „Soziales Lernen“ weiter geführt: die Klassengemeinschaft wird gefestigt, Gesprächsregeln werden etabliert und Methoden der Arbeitsorganisation vertieft. Wir orientieren uns dabei auch an dem Programm "Lions-Quest - Erwachsen werden", für das alle Klassenleitungen besonders ausgebildet sind.

 

* in der Klassenstufe 6 in der MINT-Profilklasse & der Profilklasse "BMG"