transpaA15-015.jpg

Die Geschwister-Scholl-AG

Die Geschwister-Scholl-AG wurde gegründet im Februar 2015 und hat aktuell 15 Mitglieder aus allen Klassenstufen (Stand: September 2015). Wir treffen uns mit AG-Leiterin Frau Ruch zweiwöchentlich, meist am Samstag von 9.30 bis 11 Uhr in der Schule oder nach Vereinbarung an anderen Orten. Was wir machen? Durch verschiedenste Aktionen an das Leben und Wirken von Hans und Sophie Scholl erinnern, die als "Geschwister Scholl" die Namensgeber unserer Schule sind.

Weiterlesen...

Geschwister-Scholl-AG bringt Schüler-Broschüre über die Geschwister Scholl heraus

Die Geschwister-Scholl-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums war gespannt auf das, was diese Woche für sie aus der Druckerei kam: Die selbst erstellte Broschüre über die Namensgeber des GSG, die Geschwister Scholl, ist fertig gedruckt. Sie ist bereit für den Einsatz in der Schule. 15 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassenstufen des GSG haben die Broschüre mit großem Einsatz und viel Eigeninitiative erstellt. Die Onlineredaktion des GSG hat ein Interview mit der AG-betreuenden Lehrerin Frau Ruch geführt, die sich über das Ergebnis der AG-Arbeit freut:

Weiterlesen...

Geschwister-Scholl-AG nimmt an Stolpersteinführung mit Jürgen Duisberg teil

Am 17. September 2016 haben die Mitglieder der Geschwister-Scholl-AG an einer Führung zur Geschichte der jüdischen Einwohner Unnas in der Zeit vor und während des Zweiten Weltkrieges teilgenommen. Ausgangspunkt waren dabei die Stolpersteine, die in Unna vor verschiedenen Häusern zu finden sind. Geleitet wurde die Führung von dem ehemaliger Pfarrer Jürgen Duisberg, der seit einigen Jahren im "Arbeitskreis Spurensuche" aktiv ist. Er hat die Geschichte der jüdischen Einwohner für die interessierten Schülerinnen und Schüler des GSG am Beispiel einiger Familien erläutert.

Schülerinnen der Geschwister-Scholl-AG nehmen an einer Gedenkfeier für die Opfer des Holocausts teil (Bericht von Lara aus der AG)

Für die meisten Schüler des GSG war der 27. Januar ein normaler Schulvormittag am GSG. Nicht so für Mia aus der Klasse 6, Jette aus der Klasse 7, Sarah aus der Klasse 9 und Inka aus der Jahrgangsstufe 10. Die vier Schülerinnen der Geschwister-Scholl-AG und Lehrerin Frau Ruch nahmen an diesem Tag an einer Gedenkfeier zur Befreiung von Ausschwitz teil, die in diesem Jahr von der AG Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage der Hellweg-Realschule vorbereitet wurde.

Weiterlesen...