transpaA15-015.jpg

"Geht nicht den falschen Weg!" - Schüler des GSG setzen sich am Geschwister-Scholl-Tag 2017 intensiv mit Rechtsextremismus auseinander

Es war ein breit gefächertes Programm, das die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-AG für die Jahrgangsstufe 11 unserer Schule vorbereitet hatte zum Gedenken vor allem an Hans und Sophie Scholl, aber auch ihrer Mitstreiter. Die Veranstaltung begann mit einem Vortrag des Verfassungsschützers Claudio Guerra, der im Innenministerium NRW beim Referat Prävention tätig ist.

Weiterlesen...

Schülerinnen und Schüler besuchen am Geschwister-Scholl-Tag 2014 das „Haus der Geschichte“ in Bonn

Am 20.02.2014 besuchten Schülerinnen und Schüler aus einigen Geschichte-Grundkursen der Jahrgangsstufe 12  das „Haus der Geschichte“ in Bonn. Die Exkursion wurde im Rahmen des Geschwister-Scholl-Tages 2014 des GSG durchgeführt. Das Haus der Geschichte ist eine seit 1994 bestehende Ausstellung zur Nachkriegszeit in Deutschland seit 1945 bis in die heutige Gegenwart, wobei die Folgen des Zweiten Weltkrieges auf die Entwicklung der deutschen Geschichte präsent gehalten werden.

Weiterlesen...

Autor liest im Rahmen des Geschwister-Scholl-Tag 2014 aus seinem Jugendroman "Edelweißpiraten"

Am 20.2.2014, dem diesjährigen GSG-Geschwister-Scholl-Tag, war der Autor Dirk Reinhart zu Gast im Geschwister-Scholl-Gymnasium um im Rahmen einer Autorenlesung seinen neuen Jugendroman "Edelweißpiraten" vorzustellen. 120 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 lauschten den von Reinhardt ausgewählten Textauszügen. In einer anschließenden Diskussion erzählte der Autor von seinen Recherchearbeiten und zeigte Bilder von Zeitzeugen und aus Archiven. Der Geschwister-Scholl-Tag findet seit 1982 jährlich um den 22. Februar statt. Die Autorenlesung in diesem Jahr hatte der Förderverein mit einer großzügigen Spende möglich gemacht. Die Aktivitäten im Geschwister-Scholl-Gymnasiums am Geschwister-Scholl-Tag zielen auf eine Beschäftigung und Identifizierung mit den Opfern des NS-Regimes im Allgemeinen und Hans und Sophie Scholl und der Weißen Rose im Speziellen ab.

Weiterlesen...

GSG zeigt die Ausstellung "Wir wollen freie Menschen sein! "

Im Ausstellungsraum des Geschwister-Scholl-Gymnasiums vor dem Verwaltungstrakt wird die Ausstellung "Wir wollen freie Menschen sein!" gezeigt. Zwanzig großformatige Plakate der "Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur" erzählen die Geschichte des DDR-Volksaufstandes vom 17. Juni 1953. In jenen Tagen gingen eine Million Menschen in mehr als 700 Städten und Gemeinden in der DDR auf die Straße. Was als sozialer Protest begann, entwickelte sich rasch zur politischen Manifestation: Der massenhafte Ruf nach Freiheit, Demokratie und deutscher Einheit ließ die SED-Diktatur de facto kapitulieren. Es waren sowjetische Panzer, die den Aufstand ab dem 17. Juni 1953 alsbald im Keime erstickten.

Weiterlesen...