transpaA15-015.jpg

GSG startet spannendes Kunstprojekt für die Klassenstufen 5-7 in Kooperation mit der Künstlerin Agnes Bonmann-Sobbe

Mit einem außergewöhnlichen Kunst-Projekt für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5/6/7 bietet die Fachschaft Kunst des Geschwister-Scholl-Gymnasiums im Rahmen des NRW-Landesprogramms „Kultur und Schule“ auch in diesem Schuljahr wieder ein attraktives Kunst-Nachmittagsangebot an. Die Schule kooperiert für derartige Projekte seit vielen Jahren erfolgreich mit außerschulischen Partnern.

In diesem Jahr ist der außerschulische Partner die freischaffende Künstlerin Agnes Bonmann-Sobbe. Sie verfügt über zahlreiche Referenzen im Bereich schulischer Kunstprojekte und Kooperationen und bringt auch ihre langjährige Erfahrung aus der künstlerischen Leitung des Kunstvereins Unna mit in das Kunst-Projekt am GSG ein.

Im Rahmen des nun geplanten Projekts am GSG lernen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 vor allem, wie man unterschiedliche praktisch-künstlerische Verfahren miteinander kombinieren kann. Dabei reicht die Bandbreite möglicher Umsetzungen vom Zeichnen, Malen und Collagieren bis hin zum Fotografieren, Inszenieren und Schreiben. Agnes Bonmann-Sobbe geht es in erster Linie darum, das kreative Potential der Kinder zu fördern und deren Phantasie anzuregen. Hierfür wählt sie kindgemäße und gleichzeitig künstlerisch angemessene Themen aus, arbeitet im Rahmen aktueller künstlerischer Konzepte und besucht auch hiesige Kunstateliers mit den Kindern. Hier wird ebenso fleißig weitergearbeitet wie in den Räumen des Kunstvereins Unna, der für diese Aktion zeitweise seine Türen öffnet. Ziel ist es hierbei auch, Kinder früh an Kunst und Kultur heranzuführen, Schwellenängste erst gar nicht entstehen zu lassen und allen eine aktive Teilhabe am künstlerisch-kulturellen Leben ihrer Stadt  zu ermöglichen. Abschließend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts ihre sichtbaren Ergebnisse des Schuljahres im Kunstverein Unna ausstellen.

Gefördert wird das Kunstprojekt durch das NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“, das Schulen dabei unterstützt, Lernangebote für ihre Schülerinnen und Schüler durch Kooperation mit außerschulischen Partnern zu erweitern. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium nutzt die Landesförderung, um das schulische Angebot im Bereich der kulturellen Bildung zu bereichern. Auch der Förderverein der Schule, dem die kulturelle Förderung auch am Herzen liegt, unterstützt das Projekt finanziell.

 

 

Weitere Informationen hält Kunstlehrerin Anja Neisemeier bereit (hier im Bild mit der Künstlerin Agnes Bonmann-Sobbe).