transpaA15-015.jpg

Englisches Improvisationstheater am GSG mit dem neuseeländischen Schauspieler John Hudson

Eine Englischstunde der etwas anderen Art erlebten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 im März im Forum der Stadthalle. Der neuseeländische Improvisationscoach und Schauspieler John Hudson war aus Köln angereist und animierte in einer Impro-Comedy-Show die Siebt- und Achtklässler dazu, in kleinen Szenen ihr schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen und in englischer Sprache verschiedene Herausforderungen zu meistern.

Weiterlesen...

Workshop mit "Poetry Slammer" Sebastian Rabsahl begeistert Schülerinnen und Schüler des GSG

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, die einmal bei einem waschechten und erfahrenen "Poetry Slammer" in die Schule gehen wollten, konnten das jetzt am GSG machen! Einer der bekanntesten Slam-Poeten des Ruhrgebiets, Sebastian Rabsahl, begeisterte GSG-Schülerinnen und Schüler mit Tipps und Tricks rund ums Thema „Schreiben“ in seinem Workshop am Geschwister-Scholl-Gymnasium. Wer von den Jugendlichen im Anschluss an diesen Workshop Lust hat, die eigenen Texte auch auf der Bühne zu präsentieren, der fährt mit Sebastian Rabsahl zum nächsten Jugend-Poetry-Slam, einem sogenannten U20-Slam, nach Bochum.

Weiterlesen...

Poetry Slammer Sebastian Rabsahl bringt Oberstufenschüler am GSG zum Schreiben und Poetry Slammen

Sebastian Rabsahl, auch bekannt als "Sebastian23", ist einer der besten Poetry Slammer Deutschlands. Ein Poetry Slam ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Ausschlaggebend ist dabei, dass der Textvortrag durch performative Elemente und die bewusste Selbstinszenierung des Vortragenden ergänzt wird. Sebastian Rabsahl hat sich seit vielen Jahren der live vorgetragenen Literatur verschrieben. 2008 wurde er Vizeweltmeister im Poetry Slam, 2010 gewann er den deutschen Kabarett-Wettbewerb "Prix Pantheon". Im Fernsehen ist er regelmäßig in den bekannten Kabarett- und Comedy-Sendungen zu sehen. Wer einmal bei erfahrenen Poetry Slammer "in die Schule gehen" will, der kann das jetzt am GSG Unna tun: Im November kommt der bekannte Slampoet zu uns und bietet einen vom Förderverein des GSG ermöglichten Workshop an, bei dem Oberstufenschüler lernen können, wie man eigene Texte verfasst und auf die Bühne bringt.

Weiterlesen...

Die Märchenwelt steht Kopf! Theater-Literaturkurs spielt „Die sanfte Guillotine“ von Peter Förster

Am Mittwoch (4. Juni) und am Donnerstag (5. Juni) geht in der Erich-Göpfert-Stadthalle Unna um 19.30 Uhr Seltsames vor sich: Rotkäppchen weigert sich ihre Oma zu versorgen, die Zwerge sind wütend auf Schneewittchen, der Froschkönig wird von seiner Prinzessin verstoßen und Hänsel fühlt sich vollkommen unverstanden! Schuld an dem ganzen Tumult ist der Monarch! Es wird gemunkelt, dass er sich eine teure Geliebte hält und deswegen die Steuern fast täglich erhöhen muss! Durch Zufall begegnen sich Rotkäppchen, der Froschkönig, Schneewittchen und Hänsel...

Weiterlesen...

Kammermusik-AG gibt Benefizkonzert

Am 4. Juni hat das Scholl-Quartett, das im Rahmen der Kammermusik-AG gegründet wurde und nun seit zwei Jahren unter der Leitung von Frau Büning miteinander probt, ein Kammerkonzert im Kammermusiksaal der Stadthalle gegeben. Die Mitglieder des Quartetts sind Meryem S. (Flöte), Paulina S. (Violine), Sina K. (Violoncello) und Maik B. (Klavier).

Das Motto, unter das die vier Musiker das Konzert gestellt haben, lautete „Herzenssache“, da einerseits die Musik und das gemeinsame Musizieren für alle vier Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 Herzenssache ist und es ihnen gleichzeitig wichtig war, andere Menschen an ihrer Freude teilhaben zu lassen. Darum haben sie statt eines Eintritts Spenden zugunsten des Lebenszentrums Königsborn gesammelt. Es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt – ein sehr schönes Konzert, eine tolle Erfahrung für die vier Schüler und 351 Euro Spenden, die das Quartett am 13. Juni dem Leiter des Lebenszentrums, Herrn Radix, überreicht hat (siehe Foto unten). Dieser wird es einsetzen, um Kindern des Lebenszentrums heiltherapeutisches Reiten zu ermöglichen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (zeitungsbericht_hellweger_anzeiger_herzenssache.pdf)Kammermusik-Konzert[Zeitungsbericht im Hellweger Anzeiger]677 KB

Unterkategorien