transpaA15-015.jpg

Leitbild des GSG

Hans und Sophie Scholl, die Namensgeber des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, haben in einer Zeit der Gewaltherrschaft und Unterdrückung Mut zur Zivilcourage gezeigt. Sie setzten ihr Leben für ihren Wunsch nach Toleranz und Respekt vor der Vielfalt einer Gesellschaft ein. Damit sind sie wegweisende Vorbilder für uns alle. Auch wenn wir heute in einem modernen, freien und demokratischen Rechtsstaat leben, sind ihre Wertvorstellungen nach wie vor aktuell.

Unsere Gesellschaft verändert sich stetig und in zunehmender Geschwindigkeit. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern sind Teil dieser Gesellschaft und verstehen sich gleichzeitig als Schulgemeinschaft »auf Zeit«. Diese Gemeinschaft kann ihren Weg nur meistern und ihre Ziele erreichen, wenn sie sich von gemeinsamen Werten leiten lässt und diese lebt. Im Mittelpunkt stehen dabei junge Menschen. Sie werden die Zukunft erleben und gestalten. Daher sollen sie in der Schule die Bedeutung von gemeinsamen Werten erfahren und auf dieser Grundlage Fähigkeiten erwerben. Den Lehrerinnen und Lehrern kommt dabei eine besondere Vorbildfunktion zu.

Für unser gemeinsames Lernen und Leben in der Schule sollen Respekt sowie Toleranz gegenüber der Vielfalt von unterschiedlichen Auffassungen und Lebensentwürfen den Alltag bestimmen. Vier Grundgedanken leiten uns:

Begegnung: Wir sind eine Schule im Stadtteil Unna-Königsborn und dort zum Beispiel durch lokale Begegnungen und unsere Schulfeste sichtbar. Als Europaschule mit bilingualem Zweig legen wir Wert auf lokale, nationale und internationale Begegnungen, bei denen wir vielfältige Formen von Kultur, Sprache und Traditionen kennen und verstehen lernen. Deshalb ist uns ein weit gefächertes Angebot von Fremdsprachen wichtig.

 

 

Verlässlichkeit: Wir sind eine Schule, die in der Bildungsarbeit, in der Organisation von Aufsicht und Betreuung (auch über Mittag und am Nachmittag), und in der Erziehungsarbeit verlässlich und vertrauensbildend ist. Dazu gehört auch, auf die unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten und Persönlichkeiten von Schülerinnen und Schülern einzugehen und so individuelle Entwicklungen möglich zu machen. Förderangebote ermöglichen individuelle Unterstützung und besondere Talente werden gefördert. Wir schaffen durch miteinander abgestimmte und von allen eingehaltene Vereinbarungen sowie durch das Vermitteln und (Vor-)Leben unserer gemeinsamen Wertvorstellungen eine vertrauensvolle Atmosphäre in unserer Schule.

 

 

Engagement: Wir erleben, dass Schule mehr ist als Unterricht. Schüler, Lehrer und Eltern gestalten aktiv das Schulleben durch ihr Engagement in Form von (gemeinsamen) Aktionen und Projekten, wie zum Beispiel dem Schulfest, Sportturnieren und Arbeitsgemeinschaften. Wir arbeiten gemeinsam an Entwürfen, wie sich Schule weiterentwickeln lässt, um zukunftsfest zu bleiben.

 

 

Verantwortliches Handeln: Wir erwerben im Austausch miteinander die Fähigkeit, über unser persönliches Handeln nachzudenken, unsere Lebensgestaltung in die eigenen Hände zu nehmen und unsere Gesellschaft fair, tolerant und demokratisch mitzugestalten. Wir wissen, dass dies nur mit persönlichem Einsatz gelingen kann und manchmal auch Anstrengungen und Mut erfordert.

 

Unser Leitbild konkretisiert sich in vielerlei Weise beispielhaft im Schulleben und im Schulprogramm.