transpaA15-015.jpg

SoR-SmC Bundesfachtagung in Berlin

„Das neue deutsche Wir – Lernziel Gerechtigkeit“ – unter diesem Motto stand die diesjährige Bundesfachtagung von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage vom 06. bis 08. Mai in Berlin. Eingeladen hatte die Budenskoordination von SoR-SmC, unterstützt durch die Bundeszentrale für poilitische Bildung. Deutschland ist ein Einwanderungsland und der Islam gehört zu Deutschland! Das ist seit Jahrzehnten gelebter deutscher Alltag. Aber nicht nur rechtspopulistische Bewegungen wie Pegida und AfD leugnen diese Realität, sondern auch große Teile der Bevölkerung haben das noch nicht verinnerlicht. Auf der Tagung tauschten sich die anwesenden LehrerInnen, regionale KoordinatorInnen, ExpertInnen und KooperationspartnerInnen in Plenumssitzuungen und vielfältigen Workshops über unterschiedlichste Fragen zum Zusammenleben im Deutschland der Zukunft aus. Diskutiert wurde,

  • vor welchen neuen Herausforderungen das Courage-Netzwerk in den zentralen Handlungsfeldern Antisemitismus, Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus, Islamismus und Diskriminierung aufgrund von Geschlecht und sexueller Orientierung steht,
  • welche Hürden zu überwinden sind, um gesellschaftlichen Strömungen, die auf ein trennendes „Ihr“ und „Wir“ zielen, das Leitbild eines ‚neuen deutschen Wir’ entgegenzustellen, das nicht ausgrenzt, sondern einbezieht,
  • wie die Kommunikation, Qualifikation und die Vernetzungsstrukturen weiterentwickelt und gestärkt werden können, damit das Courage- Netzwerk auch in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zur Implementierung eines pluralistischen Leitbildes leisten kann.

Dabei wurde stets versucht, möglichst größten Alltagsbezug zu wahren und den Anwesenden konkrete Tipps für ihre tägliche Arbeit zu geben bzw. von dieser zu berichten. So beschäftigten sich die Workshops mit aktuellen Themen wie Nazis in den neuen Medien, der Band „Frei.Wild“ u.ä. Ein weiterer zentraler Programmpunkt war die Feier des 20jährigen Bestehens von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Nach einem anstrengendem, aber sehr konstruktiven zweiten Bundesfachtag mit Vorträgen und einem halben dutzend Workshops wurde gefeiert. „Und das Geburtstagskind, das sind wir alle! Die Aktiven, die Lehrerenden, unsere Kooperationspartner und Landeskoordinationen“, so Sanem Kleff, Leiterin der Bundeskoordination. Cem Özdemir, Bundesvorsitzender Bündnis 90/ Die Grünen und ehemaliger Vorsitzender von Aktion Courage e.V. und Mitbegründer von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage konnte leider nicht persönlich an der Feier teilnehmen, gratulierte aber den Anwesenden per Videobotschaft. Abgerundet wurden die Feierlichkeiten von musikalischen Darbietungen.

1995 erhielt die erste Schule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, inzwischen gehören fast 1800 Bildungseinrichtungen zu unserem Bildungsnetzwerk, in dem sich 1.5 Millionen Schülerinnen und Schüler aktiv für Toleranz und Vielfalt engagieren.