transpaA15-004s.jpg

GSG-Schulsieger im bundesweiten Wettbewerb "Jugend debattiert 2014" treten auf Regionalebene an

Bei der Schulausscheidung für den bundesweiten Wettbewerb "Jugend debattiert" setzten sich im Finale der Sekundarstufe I im Geschwister-Scholl-Gymnasium Lilith S. und Jonathan M. (beide Klassenstufe 8) gegen die auch sehr gut argumentierenden Mitschülerinnen der Jahrgangsstufe 8 durch. In der Finaldebatte ging es um das Thema "Piercing ab 16". In der Oberstufe gewannen Tabea N. und Mike K. den schulischen Teil des Wettbewerbs.

Die Schulsiegerinnen und Schulsieger sind damit nicht nur die besten Debattierer des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, sondern auch qualifiziert für die nächste Runde des Wettbewerbs auf Regionalebene. Sie findet in der kommenden Woche in Iserlohn statt. Schirmherr des bundesweiten Wettbewerbs ist Bundespräsident Joachim Gauck.

Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, die Interesse am Debattieren haben, können an der Arbeitsgemeischaft "Jugend debattiert" teilnehmen. Ansprechpartner ist AG-Leiter Herr Wiggermann.