transpaA15-015.jpg

GSG-Schülerinnen und -Schüler Preisträger des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung (2)

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) war beeindruckt: Die Schülerinnen und Schüler des Geschichte-Politik-Kurs 8 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Achtung, rechte Szene!“ hat sie offensichtlich intensiv beschäftigt und zu großer Kreativität angespornt. Die Anstrengung wurde jetzt mit einem Preis belohnt: 250 Euro fließen in die Kurskasse.

„Mit großer Mehrheit hat sich der Kurs für das Thema entschieden, das Mechanismen und Strategien der rechten Szene aufdecken und damit darüber aufklären soll. Die Schülerinnen und Schüler haben dafür Experten befragt und selbständig recherchiert. Sie haben dabei viel über die aktuelle politische Situation und die Gefahr von Rechts gelernt,“ meinen die beiden Kurslehrer Simone Hunecke und Stefan Knorre. „Besonders die Kooperation mit Dr. Martin Schlutow von der Uni Münster brachte das Projekt noch einmal mit großen Schritten voran, als die Lernenden zusammen mit dem Experten über Ausstellungsdesign und -konzeption nachdachten und daraus ein eigenes Konzept erstellten.“ Ihre Ergebnisse hat die Klasse gekonnt zu einem Ausstellung zusammengestellt und nach Bonn geschickt.

 

 

Die Konkurrenz, gegen die sich die jungen Historikerinnen und Historiker mit ihrem Beitrag durchsetzen konnten, war riesig. Fast 50.000 Jugendliche der 4. - 11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2013 mitgemacht. 2.216 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben dem Thema „Achtung, rechte Szene!“ hatten die Kinder und Jugendlichen viele weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Geklaut, erwischt - und jetzt?“, „Brasilien ist mehr als Fußball!“, „Leben ohne Computer und Handy?!“, „Tag der deutschen Einheit“, „Super-Sonderangebot - Verkaufstricks entlarven“, „Europa und wir“, „Mein Bild gehört mir!“, „Gedenktag 17. Juni 1953“ und das freie Thema „Politik brandaktuell“.

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hinein tragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.