transpaA15-015.jpg

GSG-Schülerin Dana gewinnt mit ihrem Team den "Bundeswettbewerb Finanzen"

Bundessieger des diesjährigen Schülerwettbewerbs „Bundeswettbewerb Finanzen“ wurde das Team mit Dana Rupprecht vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Unna, Harriet aus Münster, Marc aus Großkorbetha bei Leipzig und René aus Göppingen. Erst beim Wettbewerb hatten sich die vier Schülerinnen und Schüler kennengelernt. Schnell galt es als Team zusammenzuwachsen und gemeinsam eine Problemstellung zu erarbeiten. Bis zum Schluss lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf Rennen mit den sieben anderen Teams.

Doch Danas Team überzeugte mit dem besten Ergebnis im Planspiel, der vorbildlichen Teamarbeit und einer sehr gelungenen Präsentation. Der verdiente Lohn: Je Teammitglied ein Geldpreis plus jeweils 500 Euro für die Klassenkasse! Zudem werden sie Juniorjuroren beim nächsten Bundeswettbewerb 2014/15 und schlüpfen dann in die Rolle der Bewertenden – mit Sicherheit eine ebenso spannende Erfahrung. Alle waren sich einig, dass der Wettbewerb viel Spaß gemacht hat.

Das Team mit GSG-Schülerin Clara Guttners erreichte den ebenfalls sehr guten dritten Platz. .

 

 

Die Sieger des Bundeswettbewerbs Finanzen 2013/14 im Überblick:

Platz 1: „Back-Sack“
Dana Rupprecht (7. Klasse, Geschwister-Scholl-Gymnasium, Unna), Harriet Veldtrup (9. Klasse, Gymnasiums St. Mauritz, Münster), Marc Eichhorn (8. Klasse, Freien Gymnasiums Großkorbetha) und René Demele (9. Klasse, Uhland-Realschule, Göppingen)

Platz 2: „pracsack“
Nicolas Schulz (8. Klasse, Phoenix Gymnasium Wolfsburg-Vorsfelde), Sophie Atzpodien (9. Klasse, Gymnasium St. Mauritz, Münster), Tina Krämer (9. Klasse, Uhland-Realschule), Wiebke Sperling (7. Klasse, Freies Gymnasium Großkorbetha)

Platz 3 (und Ehrung für beste Präsentation): „Easy Hike“
Clara Guttner (7. Klasse, Geschwister-Scholl-Gymnasium, Unna), Jenny Mähnert (8. Klasse, Freies Gymnasium Großkorbetha), Lukas Graus (8. Klasse, Schule am Weinweg, Karlsruhe), Sara Schulze Zumkley (9. Klasse, Gymnasium St. Mauritz, Münster)